Navigation
 
Norddeutsche Neueste Nachrichten Logo

Die Norddeutsche Neueste Nachrichten, kurz „NNN“, erscheinen in der Hansestadt Rostock und ihrem Umland. Die Zeitung kommt aus einer anderen Tradition als die übrigen Titel aus dem Zeitungsverlag Schwerin. Sie war zu DDR-Zeiten das Organ der Blockpartei Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NDPD). Nach der Deutschen Einheit kaufte 1991 der Medienkonzern Hubert Burda Medien die NNN. Als 100-prozentige Tochterfirma bildet sie eine publizistische Einheit mit dem Zeitungsverlag Schwerin GmbH & Co. KG, die seit 2016 zur Zeitungsgruppe NOZ MEDIEN gehört.

 

Der NNN werden von der Leserschaft ein liberales, seriöses Image zugesprochen.  Als besonderes Markenzeichen gilt die detaillierte Sport-Berichterstattung. Jedes Jahr führen die NNN eine eigene Sportler-Umfrage durch und kürt feierlich die  Sportler des Jahres. Neben Sportler und Sportbegeisterten sind die NNN aus der historischen Entwicklung heraus bei Handwerkern und dem Bildungsbürgertum weit verbreitet. Eine besonders starke Leserschaft haben die NNN in Warnemünde. Zudem engagieren sich die NNN in vielfältigen Partnerschaften und Aktionen für die Bürgergesellschaft der Hansestadt.

Norddeutsche Neueste Nachrichten
    • Verkaufte Auflage 7.139 (lt. IVW I/2017)
    • Erscheinungsweise Mo. – Sa.
    • Gründungsjahr 1953
    • Redaktionsleitung Michael Seidel, Max-Stefan Koslik
    • Mediadaten können Sie hier finden
    • Digitale Werbeformate können Sie hier finden
    • Abomodelle können Sie hier finden